Freiwilliges Soziales Jahr in der Kultur – FSJ Kultur

Kosten – Rechte – Pflichten

Die Einsatzstelle beteiligt sich mit einem Betrag von etwa 590 Euro pro Monat an den anfallenden Kosten. Darin enthalten sind Taschengeld, Fahrtkosten sowie Sozialversicherungen und andere Abgaben.

Die Einsatzstelle übernimmt die Verantwortung für die fachliche und pädagogische Begleitung der Freiwilligen vor Ort. Sie verpflichtet sich, den Freiwilligen ein attraktives Tätigkeitsfeld unter Berücksichtigung ihrer Fähigkeiten, ihres Alters und ihrer spezifischen Interessen zu erschließen. Die Freiwilligen werden in die Ziele, Aufgaben und Arbeitsweisen der Einrichtung eingeführt und einbezogen. Ihre Wochenarbeitszeit richtet sich nach der in der Einsatzstelle üblichen Arbeitszeit (Vollzeit), beträgt jedoch nicht mehr als 40 Stunden. Die Freiwilligen verpflichten sich, ihre Aufgaben im praktischen Einsatz zuverlässig und verantwortungsbewusst in Absprache mit dem/der pädagogisch-fachlichen Betreuer/in der Einsatzstelle zu realisieren sowie die Dienstanweisungen der Einsatzstelle einzuhalten. Es wird ein Vertrag zwischen der Einsatzstelle, den Freiwilligen und dem Träger des FSJ Kultur geschlossen. Grundlage dieser Verträge sind die Bestimmungen des Gesetzes zur Förderung eines freiwilligen sozialen Jahres vom 17. Juli 2002 (BGBl. 2002, Teil I, Nr. 48) sowie die jeweiligen Gesetze und Richtlinien des Bundeslandes.

Die Einsatzstelle übernimmt eine kontinuierliche Begleitung vor Ort und hilft den Freiwilligen bei der Integration in das Team. Um dies zu gewährleisten, ist es sinnvoll in der Einsatzstelle über festangestelltes Personal zu verfügen. Die Freiwilligen werden vorrangig in der kulturpädagogischen Arbeit eingesetzt. Gemeinsam mit ihnen entwickeln die pädagogischen und künstlerisch ausgebildeten Fachkräfte der Einsatzstelle individuelle, klare Aufgabenbeschreibungen, die gegenüber den Tätigkeiten der hauptamtlichen Mitarbeiter/-innen abgegrenzt sind. Rechte, Pflichten und inhaltliche Aufgaben werden in einer Leistungsvereinbarung festgeschrieben, die verbindlicher Vertragsbestandteil ist.