Danke gut. Und selbst?

nachtfrequenz18 – 85 Städte und Gemeinden nehmen teil

Vom 29. auf den 30. September 2018 feiern Jugendliche in ganz Nordrhein-Westfalen die nachtfrequenz18 – Nacht der Jugendkultur. Bereits zum 9. Mal präsentiert und fördert dieses Großevent die kulturellen Aktivitäten, die Ideen und Talente von Jugendlichen. Kulturelle Partner in 85 Städten und Gemeinden organisieren an rund 150 Locations eine Vielzahl von Programmen. Die Veranstalter zeigen sich hocherfreut, dass in diesem Jahr 18 Kommunen neu dabei sind. So erneuert sich die Nacht der Jugendkultur alljährlich mit frischen Aktionen. Neben vielen Großstädten machen auch zahlreiche kleine Gemeinden mit, für die die nachtfrequenz ein Highlight im kulturellen Jahreskalender ist. Von Kleve bis Hilchenbach, von Höxter bis Eschweiler werden über 300 Einzelaktionen präsentiert.

Von Jugendlichen für Jugendliche ist die Idee der nachtfrequenz. Sie lädt zum Schauen, Hören und vor allem zum Mitmachen ein – open stages, Tanz, Theater, Poetry Slams, Videodrehs, Graffiti, Club-Events, Bühnenshows von Hip-Hop bis Metal mit Lokalmatadoren und Newcomern; aber auch Workshops, Skate Contests und Dance Battle stehen auf dem Programm. Die bundesweit einzigartige Veranstaltung gibt den Aktiven Gelegenheit, neue Kooperationen zum Gewinn für alle einzugehen und sich gemeinsam in einem landesweiten Verbund darzustellen. Dank des Engagements der Jugendlichen, der freien Kulturszene, der städtischen Jugend- und Kultureinrichtungen entsteht ein gebündeltes Paket kreativer Energie.

Bis zum 23. März 2018 konnten Städte und Gemeinden aus NRW Fördergelder für ihre geplanten Angebote und Projekte im Rahmen der Nacht der Jugendkultur bei der LKJ NRW e.V. beantragen. Eine unabhängige Jury aus Jugendlichen und Erwachsenen hat über die Vergabe der Mittel entschieden.

Am 29. August 2018 wird das gesamte Programm der nachtfrequenz18 veröffentlicht.
Die Teilnahme ist meistens kostenlos, teilweise sind Anmeldungen erwünscht.

nachtfrequenz18 – Nacht der Jugendkultur wird veranstaltet von der Landesvereinigung Kulturelle Jugendarbeit NRW e.V. und gefördert vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen.

Hier finden vom 29. zum 30. September die Events statt:
Aachen, Ahaus, Altenberge, Anröchte, Attendorn, Bad Sassendorf, Beckum, Bergisch Gladbach, Bergkamen, Bergneustadt, Bielefeld, Bönen, Bonn, Bottrop, Breckerfeld, Büren, Castrop-Rauxel, Datteln, Dormagen, Dortmund, Drolshagen, Dülmen, Düren, Düsseldorf, Emsdetten, Ennepetal, Erkrath, Eschweiler, Essen, Euskirchen, Finnentrop, Fröndenberg, Gelsenkirchen, Gladbeck, Hagen,  Hamm, Herdecke, Herne, Herten, Hilchenbach, Höxter, Holzwickede, Iserlohn, Kempen, Kerpen, Kirchhundem, Kleve, Köln, Korschenbroich, Krefeld, Lennestadt, Leverkusen, Lüdenscheid, Meschede, Mettmann, Minden, Monheim, Münster, Niederkrüchten, Oberhausen, Oer-Erkenschwick, Olpe, Paderborn, Pulheim, Ratingen, Recklinghausen, Schlangen, Schmallenberg, Selm, Sendenhorst, Siegen, Solingen, Steinfurt, Sundern, Unna, Velbert, Viersen, Vlotho, Waltrop, Warstein, Werne, Wesel, Wetter, Wülfrath, Wuppertal.

Veranstalter:
LKJ Landesvereinigung Kulturelle Jugendarbeit NRW e.V.
Tel: 0231-101335/36
info@nachtderjugendkultur.de
www.nachtderjugendkultur.de

Pressekontakt:
Stefanie Görtz / Betty Schiel:
Häuserl Film & Kommunikation
info@haeuserl-film.de
Tel 0170-2037198 oder 0170-1825476

Zurück