Kultur in Ganztagsschulen

Vor dem Hintergrund der Ausweitung der Ganztagsschulen als gebundene Ganztagsschulen und der Entwicklung der neuen Sekundarschulen wird die Rahmenvereinbarung der LKJ aktualisiert und erweitert auf die Durchführung kultureller Bildungsangebote auch im Bereich der Sekundarstufe I. 
Die neue Rahmenvereinbarung wurde von Schulministerin Sylvia Löhrmann, Jugendministerin Ute Schäfer und dem Vorsitzenden der LKJ Kurt Eichler am 26. Juni 2013 in Hamm unterzeichnet.

Vor fast zehn Jahren schloss die LKJ eine erste Rahmenvereinbarung mit dem damaligen Ministerium für Schule, Jugend und Kinder über die Zusammenarbeit an Offenen Ganztagsgrundschulen ab. Seitdem haben die Arbeitsgemeinschaften der Kulturellen Jugendarbeit und die Jugendkunstschulen unzählige qualifizierte Angebote in allen künstlerischen Sparten in den verschiedenen Ganztagsgrundschulen im Land durchgeführt. Dabei war die Rahmenvereinbarung eine wichtige Grundlage, um die kulturellen Programme  verlässlich  durchzuführen.
Die neue Rahmenvereinbarung wird nun die Basis für die Weiterentwicklung der Angebote von Arbeitsgemeinschaften der Kulturellen Jugendarbeit und von Jugendkunstschulen in Offenen Ganztagsgrundschulen und Schulen der Sekundarstufe I sein.

 

Die Rahmenvereinbarung als PDF